Logo von Dorstengesund
Gesundheitsführer für die Region „Dorsten · Kirchhellen · Schermbeck”

Naturheilverfahren

Seit Jahrhunderten besteht ein Konflikt zwischen „Schulmedizin“ und „Naturheilverfahren“ . Die Schulmedizin weist nicht immer endgültige Lösungen auf, so dass man nach Alternativen suchte („Alternativmedizin“) . Dazu zählen unter anderem die „klassischen“ Naturheilverfahren wieBädertherapie oder Pflanzentherapie, die Homöopathie oder Verfahren aus dem Bereich der chinesischen Naturheilkunde, wie die Akupunktur („traditionelle chinesische Medizin“) .

Die Naturheilverfahren sind aber eher häufig eine Ergänzung zur Schulmedizin („komplementäre Medizin“) .

Haben Sie Verspannungen und Schmerzen im Bewegungsapparat?

Hier kann Wärmetherapie in Form von Wickeln oder elektrische Tiefenwärme, Neuraltherapie und Akupunktur als Reizregulationstherapie helfen wie auch der Einsatz von Pflanzenstoffen z. B. die Teufelskralle.

Haben Sie Husten in Form einer Bronchitis?

Häufig ist der Einsatz von Antibiotika überflüssig, hier können Brustwickel, Inhalationen oder die Anwendung von Pflanzenstoffen wie Thymian oder Efeuextrakten helfen.

Haben Sie psychische Befindlichkeitsstörungen wie leichte Angststörungen oder leichte depressive Verstimmungen?

Auch hier helfen häufig pflanzliche Arzneimittel wie Johanniskraut und Lavendelöl.

In den letzten Jahren gab es einen Wandel bei der Kostenübernahme durch die Kassen, so z. B. im Bereich der Akupunktur bei speziellen Erkrankungen des Bewegungsapparates als Schmerztherapie.

Sie können dazu bei Ihrer Krankenkasse oder Ihrem Arzt nachfragen!

Dr.med. Ingmar Prütz