Logo von Dorstengesund
Gesundheitsführer für die Region „Dorsten · Kirchhellen · Schermbeck”

Adipositas - eine Volkskrankheit

In Deutschland sind 51 % der Frauen und 66 % der Männer im Alter zwischen 18 und 79 Jahren übergewichtig und ca. 20 % adipös. Bei Kindern im Alter von 3-17 Jahren werden derzeit 15 % als übergewichtig und 6,3 % als adipös eingestuft.

Die Folgen von Adipositas sind vielseitig: Anstieg von Diabetes Typ II Erkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs, Arthrose, Magen Refluxkrankheit, Fettstoffwechselstörung, verfrühter Tod. Die einseitigen Behandlungen von Adipositas wie Anwendung verschiedener Diäten sind nicht Erfolg versprechend. Nach einer vorübergehenden Gewichtsabnahme kommt es wegen dem so-genannten „Jojo“ Effekt zum erneuten Anstieg des Körpergewichtes.

Eine professionelle Hilfe mit garantiertem dauerhaftem Gewichtsverlust bietet das Gesundheitszentrum Dr. Fit in Dorsten Holsterhausen an. Die Kombination aus regelmäßiger Bewegung, Änderung der Essgewohnheiten (ohne zu hungern), Motivationstraining verspricht schnelle Erfolge unter der Voraussetzung der Umsetzung der Kursinhalte. Neben Ärzten für Ernährungsmedizin und Psychotherapie stehen Ernährungsberaterin, Sporttrainer und Physiotherapeuten als Kursleiter zur Verfügung. Inbegriffen sind zweiteiliger Kochkurs, Formuladiät für die erste Woche, Bewegungsübungen im Fitnessstudio. Einige Krankenkassen können zum großen Teil die Kosten übernehmen.

Für adipöse Kinder bis zum 14. Lebensjahr wird im Gesundheitszentrum Dr. Fit der Kurs Obeldicks angeboten. Die Kosten hierfür werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen.

Weitere Infos unter www.drfit.info oder Tel. 02362 9522977.

Alfred Glowania
Facharzt für Innere Medizin, Ernährungsmediziner DAEM/DGEM,
Präventivmediziner DAPM, spezielle Diabetologie